13 Frühling, ein herrlich Ding


Hallo Herrschaften,


was sagt man dazu, nach diesem langen, kalten und schneereichen Winter hat sich doch tatsächlich noch der Frühling eingestellt, endlich grünt und blüht es wieder in der Natur. Als Katze mag man nämlich auch die milden Temperaturen lieber, es lässt sich dann viel besser draussen striezeln, die Pfoten kühlen nicht mehr aus und die Natur hat einfach mehr Abwechslung zu bieten; 

ich liebe es beispielsweise , wenn mir das frische Gras im Garten an der Nase kitzelt; die frischen grünen Halme schmecken übrigens besonders lecker, denn was Viele vielleicht nicht wissen, 
auch als Nicht-Vegetarier fressen Katzen Gras, um ihr Gewölle, eine Michung aus verschluckten Haaren und sonstigem Kram in Hals oder Magen, wieder loszuwerden. 
Die Grashalme sorgen dafür, daß der Katzenmagen, sowie unser Rachen richtig schön durchgeputzt werden und am Ende landet dann mit lautem Gewürge, bei dem mein Frauchen immer ganz besorgt drein schaut, der ganze Kram draussen in den Rabatten oder auf dem Teppich. 
Begeisterung sieht allerdings anders aus bei meiner Dosine, vor allem wenn es mir wieder gelungen ist, den ausgewürgten Mixkram exakt auf den Teppichrand zu platzieren. 
Sie weiß zwar, daß ich sie damit nicht ärgern will, aber ihre anschließende Putzaktion wird gerne mal von unterschwelligen Gemecker begleitet.
 

Wenden wir uns jetzt aber wieder den Nettigkeiten des Frühlings zu, auch wenn es seit heute Nacht Bindfäden regnet, was die Lust auf ausgiebige Striezeltouren durch den Garten etwas einschränkt; 
mein tierischer Luxuskörper wird also gepflegt ins Bett platziert, dort lässt es sich prima aushalten und dösender Weise warte ich erstmal das Ende des Regens ab, die nächste Gartentour läuft nämlich nicht weg.
 

Jetzt bin ich schon wieder ein wenig vom Thema Frühling abgeschweift, dabei weckt er jedes Jahr aufs Neue mein großes Interesse an der Natur; es ist herrlich diese kleinen flatternden Federbällchen pfeiffen und trällern zu hören, sie zu beobachten macht mir ebenfalls großen Spass und nährt die Hoffnung, den ein oder anderen Leckerbissen abzustauben, auch wenn ich damit nicht allzu häufige Erfolge erzielen kann;
sie sind immer einen Tacken schneller als ich, geniessen ihr Hoheitsterritorium der Lüfte, 
keckern gerne eine Tonlage lauter, sobald sie mich wahrgenommen haben und warnen blöderweise damit ihre zahlreichen gefiederten Kumpels.
 

Sehr lustig sind übrigens die Enten, die sich pünktlich zum Start der schönen Saison an unserem Teich einfinden; in den ersten Tagen umschwärmen 2 Erpel eine Entendame, liefern sich dabei herrliche Schwimmkämpfe und kleinere Attacken an Land, die ich sehr gerne beobachte; nach einigen Tagen zieht der Sieger-Erpel dann alleine verliebte Schwimmrunden mit seiner Herzdame und der Teich wird, als Alternative zum Neckar, zu ihrem täglichen Ausflugsziel. 
Irgendwann bleibt bedauerlicherweise ihr Besuch aus, vermutlich hat sich der flaumige Enten-Nachwuchs eingestellt, der Weg zu uns ist für die kleinen Entenküken natürlich viel zu weit und so halte ich vergeblich Ausschau nach dem verliebten Paar.
 

Für Mäuse scheint es bedauerlicherweise noch nicht warm genug zu sein, noch nicht ein einziges Exemplar ging mir in die Fänge; offensichtlich tummeln sie sich noch vorzugsweise in ihren unterirdischen Domizilen, haben es also nicht ganz so eilig an die frische Luft zu kommen und als Katzenbeute ein schnelles Ende zu finden........ehrlich gesagt hält sich meine Ausdauer in puncto lauern auf Mausbeute noch ziemlich in Grenzen, so ganz bin ich wohl noch nicht aus meiner faulen und schläfrigen Winterlaune erwacht. 
Außerdem ist es etwas mühsam diese pelzigen Minis zu schälen - bevor das am Ende wieder nicht gelingt, ich das ganze Ding also komplett runterschlingen muß,  
schlage ich doch lieber zuhause am regelmässig lecker gefüllten Napf zu.
 

Nun werde ich ne Mütze Schlaf nehmen, vielleicht hat es sich anschließend ausgeregnet, damit ich einen kleinen Gartenrundgang unternehmen und Euch bald wieder einige Neuigkeiten  berichten kann.
 

Maunzelige Schnurrgrüsse an alle von Eurer Sammy


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen